Coaching Haltung

Als ehemaliger Trainer zahlreicher Spitzensportler aus unterschiedlichsten Sportarten konnte ich viele Gemeinsamkeiten zwischen Coaching im Leistungssport und Systemischem Coaching in der Wirtschaft oder im Privatleben entdecken. Ich möchte Ihnen durch ein paar prägnante Aussagen, meine Coaching Haltung näher bringen:

  1. Mich interessiert nicht so sehr, woher ein Athlet kommt, sondern vielmehr wo er hin will.
    Coaching öffnet Lösungsräume
  1. Gegenseitiger Respekt und der Glaube, dass alle nur das Positive wollen, sind Grundvoraussetzungen für meine Arbeit.
    Coaching ist wertschätzend
  1. Das vielleicht Schwierigste ist, einem Athleten die Zeit zu geben, die er zum regenerieren braucht, seine Form auszuprägen und eigene Ideen über Training zu entwickeln.
    Im Coaching ist Schweigen Fortschritt
  1. Sobald der Wettkampf beginnt vergesse ich alle Theorie. Wettkämpfe sind nie rational. Meine Devise lautet: Coach by feel. Dann gibt es nichts, was es nicht gibt.
    Coaching bei mir ist „Coach by feel“
  1. Bei einem Versuch meines Athleten im Weitsprung sehe ich immer mindestens 10 Fehler. Als Trainer muss ich den Fehler erwähnen, den mein Athlet am ehesten vermeiden kann und / oder der uns im Verlauf des Wettkampfs das meiste Potential offenbart.
    Coaching ist die richtige Frage zur richtigen Zeit
  1. Es gibt keine Garantien – schon gar nicht im Leistungssport. Deshalb soll die Zeit der Zusammenarbeit gewinnbringend sein und nicht nur das Erreichen eines Zieles. Gewinnbringend heißt sportlich, menschlich und persönlich.
    Coaching verändert
  1. Ich bin gegen Doping und vertrete den fairen Wettkampf. Wenn ich nicht 100% ig überzeugt wäre, dass sich meine Athleten diesem Leitsatz unterwerfen, würde ich die Zusammenarbeit beenden, auch wenn das Vergehen nicht offiziell bewiesen wäre.
    Ich coache mit Ethik und Moral und nicht um jeden Preis
  1. Der Tag an dem ich denke, dass ich als Trainer alles weiß, ist der Tag, an dem ich das Stadion für immer verlassen werde.
    Ich bin offen für Neues
  1. Was sind Grenzen? Es gibt keine. Die einzige Grenze ist unser Verstand.
    Im Coaching ist alles möglich
Advertisements